Peter Suffel

Peter Suffel

Rechtsanwalt (in Bürogemeinschaft)

Notfallordner

Was gehört in den Notfallordner jedes Unternehmers?

  • Geburtsurkunden, Heiratsurkunden
  • Vollmachten für alle Konten und Geldanlagen
  • Bestehende Verträge insbesondere Darlehensverträge und Leasingverträge
  • Unternehmer Testament, Ehe-und/oder Erbvertrag
  • Vorsorgevollmachten
  • Vollmachten für das Unternehmen
  • Liste der wichtigsten Lieferanten, Kunden und Dienstleister.
  • Anweisungen für laufende Projekte
  • Policen über alle private und betriebliche Versicherungen (Unfallversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung, Rentenversicherung)
  • Informationen über digitale Aktivitäten
  • Gesellschaftsverträge (Gründung, Nachträge, Gesellschafterbeschlüsse usw.)
  • Patientenverfügung, Organspende-Ausweis
  • Betreuungsverfügung
  • Gestaltungswillen, Informationen über bestehenden Grabplatz
  • Informationen über Abonnements und Mitgliedschaften in Vereinen usw.

Die Unterlagen sollten regelmäßig, zum Beispiel jährlich, überprüft, aktualisiert und soweit dies erforderlich ist, geändert bzw. ergänzt werden.

Auf Wunsch wird Ihnen bei der Erstellung, Zusammenstellung, Überprüfung, Aktualisierung und Ergänzung diese Unterlagen gerne geholfen.